Digistore24 als Reseller

Digistore24 arbeitet mit dem sogenannten Reseller-Modell. Das bedeutet: Wenn auf www.digistore24.com ein Produkt verkauft wird, kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Endkunden als Käufer und der Digistore24 GmbH als Verkäufer zustande.

Damit ist die Digistore24 GmbH der Vertragspartner des Endkunden!

Warum Sie als Hersteller digitaler Produkte vom Reseller-Modell profitieren

Aufgrund der zunehmenden Komplexität des internationalen Steuerrechts wird es für kleine und mittelständische Unternehmen immer schwieriger, alle vom Gesetzgeber geforderten Formalitäten einzuhalten. Beispielsweise gelten in verschiedenen Ländern unterschiedliche Umsatzsteuerregelungen, die alle berücksichtigt werden müssen. Hier ist Digistore24 Experte. Während wir uns um das Rechtliche kümmern, können Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Durch das Reseller-Modell ist Digistore24 außerdem dazu in der Lage, Ihnen einen viel umfassenderen Service anzubieten. So können Sie nämlich nahezu die komplette Buchhaltung an uns outsourcen. Als Online-Händler erhalten Sie von Digistore24 dann zwischen ein und vier Mal pro Monat eine Sammelzahlung mit steuerrechtlich einwandfreiem Beleg. So sparen Sie viel Zeit und Mühe, die Sie nun in Ihre Produkte investieren können.

Ihre wichtigsten Fragen zum Reseller-Modell

Steht Digistore24 gegenüber der BaFin unter Aufsichtspflicht?

Digistore24 ist kein Zahlungsdienstleister und kein Finanzdienstleistungsunternehmen, das einer BaFin1-Aufsichtspflicht untersteht, sondern ein Reseller. Wir sind also Verkäufer eigener Produkte, die wir im Auftrag eines Autors/Vendors/Produktherstellers wiederverkaufen. Sie als Vendor erhalten pro Verkauf eine Gutschrift von Digistore24.

Speichert Digistore24 Kreditkartendaten und ist Digistore24 PCI-zertifiziert?

Digistore24 konzentriert sich auf seine Reseller-Tätigkeit und arbeitet deshalb mit einem renommierten deutschen Zahlungs-Gateway als Partner zusammen. Wir selbst speichern also keine Kreditkartenzahlungsdaten. Unser Partner in Kreditkartenzahlungsfragen steht unter Aufsicht der BaFin und hat selbstverständlich eine PCI-Zertifizierung.

Wie minimiert Digistore24 das Risiko von Geldwäsche?

Das Geldwäschegesetz bekämpft die Überführung von Gewinnen aus Straftaten in den legalen, regulären Geldkreislauf sowie die Finanzierung von illegalen Aktivitäten. Ziel der Geldwäschebekämpfung durch die BaFin ist es, solche Aktivitäten im Banken- und Finanzdienstleistungssektor zu verhindern.

Selbstverständlich arbeitet Digistore24 nur mit Zahlungsdienstleistungsunternehmen zusammen, die bereits unter Aufsicht der BaFin stehen. Zudem ist jedes Mitglied von Digistore24 zu einer Offenlegung seiner Identität verpflichtet. Für eine umfassende Sicherheit sorgen außerdem ein Monitoring für jede Transaktion, ein Sicherheitseinbehalt2 mit einem internen Risikomanagementsystem sowie die Erfüllung von jeglichen Sorgfalts-, Dokumentations- und Nachweispflichten.


  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

  2. Branchenüblicher verlängerter Einbehalt von 10 % des Kaufbetrags, der 60 Tage nach dem Kauf ausgezahlt wird, um ggf. auftretende Rückbuchungen damit zu verrechnen.

Aktualisiert am 14. Februar 2018

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel