1. Home
  2. Produktverkauf
  3. Produkte anlegen
  4. Ihre wichtigsten Fragen zu den Produkteinstellungen

Ihre wichtigsten Fragen zu den Produkteinstellungen

Nachdem Sie ein Produkt bei Digistore24 angelegt haben, können Sie es weiter spezifizieren und individuelle Einstellungen vornehmen. Hier finden Sie eine Übersicht Ihrer wichtigsten Fragen zu den Produkteinstellungen.

1. Wie kann ich ein Produkt mit verschiedenen Stückzahl-Optionen einstellen?

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Gehen Sie in der Vendor-Ansicht auf Konto > Produkte.
  2. Klicken Sie beim entsprechenden Produkt auf das Stift-Icon  .
  3. Legen Sie im Fenster Verkaufseinschränkungen die Maximale Anzahl je Verkauf und die Vorgegebene Anzahl fest.

Möchten Sie die Anzahl nicht beschränken, wählen Sie bei Maximale Anzahl je Verkauf die Option Keine Begrenzung. Bei der vorgegebenen Anzahl ist der Standard 1. Wenn Sie bei Maximale Anzahl je Verkauf einstellen, dass je Verkauf mehr als ein Produkt gekauft werden kann, erscheint auf dem Bestellformular die Option, eine Anzahl festzulegen.

  1. Klicken Sie zuletzt auf Speichern.

Jetzt können Ihre Kunden individuelle Stückzahlen Ihres Produkts bestellen.

​2. Wie können mehrere Verkaufsseiten für ein einziges Produkt erstellt werden?

​Wenn Sie mehrere Affiliates haben, für die Sie individuelle Verkaufsseiten erstellen wollen, so können Sie das mit einem einzigen Produkt tun. Es ist hierfür nicht nötig, mehrere Produkte anzulegen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Gehen Sie in der Vendor-Ansicht auf Konto > Contentseiten.
  2. Legen Sie nun für jede neue Verkaufsseite eine Contentseite an, indem Sie auf Contentseite erstellen klicken. Diese Contentseiten werden Sie als weitere Verkaufsseiten verwenden.
  3. Geben Sie bei Name einen Namen für Ihre Contentseite an.
  4. Geben Sie bei Ziel-URL den Link zu Ihrer weiteren Verkaufsseite an.
  5. Wählen Sie bei Für das Produkt das zugehörige Produkt aus.
  6. Wählen Sie bei Genehmigung die Option Genehmigung jetzt beantragen, damit die Contentlinks von Ihren Affiliates verwendet werden können.
  7. Wenn Sie auf den Button Speichern klicken, wird Ihr spezieller Contentlink/Promolink erstellt, der auf die jeweilige Verkaufsseite führt.

Lenkt nun der Affiliate seinen Traffic über den entsprechenden Contentlink auf die Contentseite (die als Ihre Verkaufsseite fungiert), so wird der Cookie beim Kunden so gesetzt, dass bei einem späteren Kauf innerhalb von 180 Tagen nach dem Last-Cookie-Wins-Prinzip dem Affiliate ordnungsgemäß seine Provision zugeteilt wird. In den Produktdetails haben Sie weiterhin Ihre normale allgemeine Verkaufsseite hinterlegt.

Hierbei ist zu beachten:

  • Sie können das alles mit einem einzigen Produkt machen. Es ist nicht nötig, mehrere Produkte anzulegen, um mehrere Verkaufsseiten zur Verfügung zu haben.
  • Wenn Sie mehrere Produktvarianten haben, somit bei einem Produkt die Option Produktvarianten aktiviert haben und folglich über das Bestellformular mehrere Varianten anbieten, müssen Sie ebenfalls kein weiteres Produkt anlegen.
  • Sie können auf den neu angelegten Verkaufsseiten mehrere Produkte pro Verkaufsseite verkaufen. Der Affiliate bekommt ordnungsgemäß seine Provision, wenn Sie die Einstellung Partnerschaften automatisch akzeptieren bei denjenigen Produkten aktiviert haben, die auf der Verkaufsseite zusätzlich verkauft werden. Diese Einstellung nehmen Sie im Tab Eigenschaften vor, wenn Sie in der Vendor-Ansicht auf Konto > Produkte gehen und das Stift-Icon  des Produkts anklicken, das auf der Verkaufsseite zusätzlich verkauft wird.

Eine andere Variante, die ohne die Erstellung von zusätzlichen Contentseiten funktioniert, ist die Nutzung des Werbemittel Features. Hier wählen Sie dann das Werbemittel Links. Auf diese Weise werden dem Affiliate Links zur Verfügung gestellt, bei denen das AFFILIATE im Link nicht ersetzt werden muss, damit der Promo-Cookie gesetzt wird.

​3. Wie ordne ich meine Digistore24-Produkte?

Wenn Sie sehr aktiv bei Digistore24 sind, haben Sie möglicherweise auch sehr viele Produkte. So kann es schwer sein, die Übersicht zu behalten. Hinzu kommt, dass wir wegen der zehnjährigen Aufbewahrungspflicht Produkte nicht löschen dürfen, bei denen es bereits Transaktionen gab. Aus diesen Gründen haben wir für Sie die Möglichkeit geschaffen, Ihre Produkte in Produktgruppen zu ordnen. Sie können selbst bestimmen, welche Produkte in welchen Gruppen zusammengefasst werden. Beispielsweise können Sie alle Produkte, die Sie gerne löschen würden, in einer Gruppe mit dem Namen Archiv zusammenfassen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

​4. Wie lege ich Produktvarianten bei Digistore24 an?

Eine Produktvariante unterscheidet sich von einem Produkt in einer Eigenschaft, die keine Preisänderung nötig macht. Ein Beispiel dafür ist, dass ein Vendor zu seinem digitalen Produkt ein T-Shirt schenken möchte, wofür er die T-Shirt-Größe des Kunden benötigt. In diesem Fall kann er das T-Shirt als eigenes Produkt mit dem Produkttyp Versandprodukt anlegen und dann verschiedene Größen als Varianten festlegen. Das T-Shirt muss dann nur noch dem Hauptprodukt als Addon zum Preis von 0,00 € hinzugefügt werden.

Eigenschaften von Produktvarianten

  • Das Bestellformular ist identisch; es gibt allerdings ein Dropdown-Menü, in dem die Varianten ausgewählt werden können.
  • Somit sind auch Preise, Zahlungspläne und Dankeseite identisch.

Es handelt sich nicht um eine Produktvariante, wenn

  • es preisliche Unterschiede gibt oder
  • eine andere Dankeseite erforderlich ist.

Als Alternative muss dann ein separates Produkt angelegt werden.

Produktvariante anlegen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Produktvarianten bei Digistore24 anzulegen. Wir empfehlen Ihnen, den Produkt-Editor zu verwenden. Alle anderen Möglichkeiten (über den GET-Parameter custom, über zusätzliche Felder auf dem Bestellformular oder über die API-Funktion createBuyUrl​) können wir Ihnen nur dann empfehlen, wenn Sie verschiedene Varianten-Typen (z. B. Farbe: Blau & Größe: XL) anbieten möchten (siehe weiter unten).

Produktvarianten klassisch über den Produkt-Editor anlegen

  1. Gehen Sie in der Vendor-Ansicht auf Konto > Produkte.
  2. Klicken Sie auf das Stift-Icon des jeweiligen Produkts.
  3. Wechseln Sie in den Tab Varianten.

Sie sehen nun zwei leere Felder mit drei Spalten für das Eintragen von Produktvarianten. Möchten Sie weitere Produktvarianten hinzufügen, können Sie mit einem Klick auf den Button Produktvariante hinzufügen weitere Felder hinzufügen.

  1. Tragen Sie nun einen Namen und optional ID und Tag (= Markierung) für Ihre Produktvariante ein.
  2. Bei Text für Variantenauswahl legen Sie den Text fest, der auf dem Bestellformular über der Variantenauswahl erscheinen soll. An die Stelle, an der das Dropdown-Menü zur Auswahl erscheinen soll, setzen Sie den Platzhalter [SELECT]. Alternativ können Sie eine Radiobutton-Auswahl mit [LIST] einfügen.

Wenn Sie das Feld leer lassen, erscheint Bitte wählen: [Select].

Wichtig: Sie müssen mindestens zwei Varianten angeben!

  1. Geben Sie nun eine Bezeichnung an, die auf der Rechnung, auf der Bestellbestätigungsseite und in der Bestellbestätigungsmail angegeben wird. Beziehen sich die Varianten z. B. auf verschiedene Farben, dann wählen Sie als Bezeichnung Farbe aus.
  2. Klicken Sie zuletzt auf Speichern.

Sie müssen mindestens zwei Varianten angelegt haben. Auch die normale Variante Ihres Hauptprodukts muss als Variante angegeben werden.

Übergabe ​​​​der Produktvariante als GET-Parameter

Sie können auch eine Produktvariante mit dem GET-Parameter variant übergeben, sodass Sie eine Variante vorauswählen können. Dies schließt jedoch nicht aus, dass der Kunde die Variante selbstständig ändern kann.

Wenn Sie zum Beispiel zwei Varianten des Produkts haben (hier: IDs 1 und 2) und diese dem Link zum Bestellformular (?variant=2) am Ende hinzufügen, so wird die Variante mit ID 2 vorausgewählt.

Zum Beispiel: https://www.digistore24.com/product/123?variant=WERT

WERT ist dann

  • der Name der Variante oder
  • die ID der Variante (falls angegeben) oder
  • die Nummer der Reihenfolge der Variante (1 für die erste Variante, 2 für die zweite usw.).
Bitte beachten:

  • Bei Umlauten und Sonderzeichen in Varianten empfehlen wir, nicht den Varianten-Namen zu verwenden, da der Name in der URL dann URL-encodiert werden muss. Falls dabei ein Fehler gemacht wird, wird eventuell nicht in allen Browsern die korrekte Variante ausgewählt.
  • Haben Sie zu Ihren Varianten IDs hinterlegt, so können Sie nicht mehr die Reihenfolge für den GET-Parameter variant nutzen.


Produktvariante eines Addons

Handelt es sich um Varianten eines Addons, wird die Nummer des Addons an den GET-Parameter variant_Nummer angehängt. Beim zweiten Addon wäre das der GET-Parameter variant_2, beim dritten Addon variant_3 usw.

Zum Beispiel: https://www.digistore24.com/product/123?variant_2=WERT

Alternativ kann statt 2, 3, … auch die Produkt-ID verwendet werden.

Zum Beispiel: https://www.digistore24.com/product/123?variant_123=WERT

Mehrere GET-Parameter werden durch & getrennt.

Zum Beispiel: https://www.digistore24.com/product/123?variant_123=WERT&variant_456=WERT

​5. Wo sehe ich, welche Variante ein Kunde gewählt hat?

Es gibt drei Möglichkeiten zu sehen, welche Variante Ihr Kunde gewählt hat:

  1. In der Verkaufsbenachrichtigung an Sie
  2. Auf der Bestellbestätigungsseite für den Kunden
  3. In der Vendor-Ansicht unter Berichte > Transaktionen​, sofern Sie Ihren Varianten jeweils einen Tag (= Markierung) hinzugefügt haben. Außerdem können Sie die Liste Ihrer Transaktionen nach diesem Tag filtern.

6. Wie lege ich verschiedene Typen von Varianten an?

Es gibt vier Möglichkeiten, mehrere Typen von Produktvarianten (z. B. Farbe und Größe) anzulegen. Im Folgenden listen wir Ihnen die Vor- und Nachteile dieser Möglichkeiten auf. Zur Orientierung stellen Sie sich die Fragen, wie viele verschiedene Typen von Varianten es geben soll und ob Ihnen diese Varianten bereits bekannt sind oder ob sie erst noch neu entstehen werden.

Möglichkeit 1: Über den Produkt-Editor

Diese Möglichkeit haben Sie oben bereits kennengelernt.

Vorteile

  • Leicht einzurichten
  • Variantenauswahl als Eingabefeld auf dem Bestellformular (kann per GET-Parameter variant vorausgewählt werden)

Nachteile

  • Nur ein Varianten-Typ möglich
  • Neue Varianten müssen im Produkt-Editor eingerichtet werden
Möglichkeit 2: Über den GET-Parameter Custom

Dazu wird der Custom-Parameter an die Bestellformular-URL angehängt. Dieser Parameter wird durch den gesamten Bestellprozess durchgeschleift (einschließlich IPN-Benachrichtigung).

Vorteile

  • Leicht zu implementieren
  • Sehr flexibel
  • Mehrere Varianten-Typen möglich in einem Parameter, z. B. https://www.digistore24.com/product/123?custom=xxl_green_longsleeve

Nachteile

  • Nicht sicher – Käufer kann den Parameter verändern; dann fällt Supportaufwand an
  • Varianten werden nicht auf dem Bestellformular angezeigt
Möglichkeit 3: Über zusätzliche Felder

Die Felder richten Sie unter Konto > Zusätzliche Eingabefelder​ ein.

Vorteile

  • Sehr flexibel – es können unterschiedliche Daten abgefragt werden über ein freies Eingabefeld oder über Dropdown-Listen.

Nachteile

  • Keine Vorauswahl per Link möglich
Möglichkeit 4: Über die API-Funktion createBuyUrl()

Vorteile

  • Sehr flexibel
  • Sehr sicher
  • Mehrere Varianten-Typen können als Parameter an die Funktion übergeben werden und über Platzhalter in der Produktbeschreibung genutzt werden.

Nachteile

  • Etwas Programmieraufwand, da die Digistore24-API genutzt werden muss.

7. Wie kann ich den Produktpreis ändern?

Ihr Produktpreis wird immer mit dem Zahlungsplan Ihres Produktes festgelegt.

Mit dem Zahlungsplan entscheiden Sie auch, ob Ihr Kunde per Einmal-, Abonnement- oder Ratenzahlung bezahlt, in welchen Abständen er bei mehreren Abbuchungen zahlen muss und mit welchen Bezahlmethoden Ihr Kunde zahlen darf/kann.
Zusammengefasst gilt, dass alles, was mit dem Produktpreis zu tun hat, innerhalb der Zahlungspläne eingestellt werden kann.

Da es mit Digistore24 möglich ist, mehrere Zahlungspläne zu erstellen, können Sie Ihren Kunden auch verschiedene sinnvolle Zahlkombinationen zur Verfügung stellen.

Ein Beispiel:

Sie verkaufen ein Fitnessprogramm-Abonnement um 10€ pro Monat, mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten.
Zusätzlich bieten Sie Ihrem Kunden die Alternative an, einmalig 300€ zu zahlen, um ohne monatliche Zahlungen Ihr Produkt komplett zu erwerben.


Um Ihren Produktpreis zu ändern, müssen Sie demnach verstehen, dass nur der Preis eines Zahlungsplanes verändert werden kann. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Gehen Sie in der Vendor-Ansicht auf Konto > Produkte.
  2. Klicken Sie auf das Stift-Icon  des entsprechenden Produkts.
  3. Wechseln Sie in den Tab Zahlungspläne.
  4. Scrollen Sie zum untersten Teil der Seite und klicken Sie erneut auf das Stift-Icon  des entsprechenden Zahlungsplanes.
  5. Bei Einmalzahlungen ist es ausreichend, wenn Sie den Preis bei „Erste Zahlung“ umändern.
  6. Bedenken Sie, dass bei Abonnement- oder Ratenzahlungen außerdem „Folgezahlungen“ existieren.
Aktualisiert am 5. April 2019

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel