1. Home
  2. Was du wissen musst
  3. Recht und Steuern
  4. Joint Venture Partnerschaften und Leistungsbeziehungen

Joint Venture Partnerschaften und Leistungsbeziehungen

Bisher waren bei Digistore24 Joint Venture-Partnerschaftsformen vorgesehen, bei denen die jeweiligen Joint Venture-Partner ihre Leistungen ausschließlich gegenüber Digistore24 erbringen (z.B.: Promotion, Affiliatemanagement, Support). Ab jetzt können die Joint Venture-Partner sich auch untereinander Leistungen erbringen und dies in der Digistore24 Software implementieren (z.B. Hilfe bei der Produkterstellung, Erstellen von Kursmaterial).

Bei Joint Ventures unterscheiden wir aus rechtlicher Sicht zwischen zwei Rollen:

  • Leistungsempfänger
  • Leistungserbringer

Im Rahmen von JV-Partnerschaften können folgende Leistungen erbracht werden:

  • "Vermittlung von Verkäufen"
  • "Affiliate-Management"
  • "Support"
  • "Support-Management"
  • Spezialfall "Hilfe bei Produkterstellung"

Bei allen Joint-Venture Partner Konstellationen ist Digistore24 der Empfänger der Leistungen bis auf den Spezialfall “Hilfe bei Produkterstellung”, der ab sofort technisch und prozessual ermöglicht ​ist.

Rechtlich betrachtet ist Digistore24 der Reseller. Das bedeutet, dass Digistore24 das Produkt des Vendors kauft und diejenigen, die ihm gegenüber Leistungen erbringen (Affiliates, Joint Venture-Partner) vergütet. Durch die Tatsache, dass Digistore24 der Reseller ist, ist es erst möglich, dass wir viele Leistungen wie Buchhaltungsvereinfachung, Umsatzsteuermanagement, Affiliateabrechnung, Rechnungsstellung, etc. übernehmen können und dies auch müssen.

Der Joint Venture-Partner ist Leistungserbringer gegenüber Digistore24:

  • Bei "Vermittlung von Verkäufen" vermittelt er für Digistore24 Kunden.
  • Bei "Affiliate-Management" verwaltet er die Affiliates für Digistore24.
  • Bei "Support" leistet er Produktsupport für Digistore24.
  • Bei "Support-Management" verwaltet er für Digistore24 Support-Mitarbeiter.

Normal

LEISTUNGSFLUSS

Dementsprechend zahlt Digistore24 für Produkte und Leistungen, die erhalten wurden, Gutschriften an Vendor und Joint Venture-Partner aus.

AUSZAHLUNGSFLUSS

Einen Spezialfall dazu stellt einzig die Leistung "Hilfe bei Produkterstellung" dar: Helfen Sie einem Vendor, der sein Produkt an Digistore24 verkauft, dabei, seine Produkte zu produzieren, so erbringen Sie dem betreffenden Vendor gegenüber die Leistung (und nicht Digistore24 gegenüber) und Sie müssen regulär auch mit diesem extern, also nicht über Digistore24, abrechnen.

Spezialfall "Hilfe bei Produkterstellung"

LEISTUNGSFLUSS

Auch hier beginnet der Kreislauf damit, dass der Vendor sein Produkt über Digistore24 verkauft.



Der Joint Venture-Partner hat dem Vendor bei der Produkterstellung geholfen und erbringt ihm gegenüber damit eine Leistung.

Die Auszahlung muss nun über den Vendor erfolgen - Digistore24 muss aus rechtlichen Gründen die Vergütung des Joint Venture-Partners über einen Umweg durchführen: eine Abtretung.

Da über diesen Spezialfall im Grunde ein Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Partner entsteht, welchen Sie an Digistore24 abtreten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre Einstellungen (insbesondere die des Mehrwertsteuersatzes) mit einem Steuerberater prüfen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ​Ihnen diesbezüglich keine steuerlichen Auskünfte geben können.
Folgende Parameter sind dabei zu beachten:

  • Ist der Partner umsatzsteuerpflichtig?
  • In welchem Land sind Sie und Ihr Partner ansässig?
  • Welche Geschäftsform nutzen Sie und Ihr Partner?
Wichtige Information, sollten Sie eine bestehende JV-Partnerschaft abändern!

Machen Sie unbedingt einen Screenshot Ihrer JV-Einstellungen vor und nach der Änderung, um bei einer Steuerprüfung einen Nachweis Ihrer vorherigen Einstellungen zu haben.

Wie erfolgt die Auszahlung in diesem Spezialfall?

Wenn im Rahmen der Joint Venture-Partnerschaft die Option “Hilfe bei Produkterstellung” gewählt wurde, so erfolgt die Auszahlung des Joint Venture-Partners ebenfalls über Digistore24, nämlich über den Weg der Abtretung des Anspruchs. Der Vendor beauftragt Digistore24, die Leistung des Joint Venture-Partners zu vergüten. Dazu tritt der Vendor den Anspruch auf ein Entgelt von Digistore24 an den Joint Venture-Partner ab. Digistore24 überweist dem Joint Venture-Partner sein Entgelt und zieht dies vom Entgelt des Vendors ab.

Der Vendor ist gegebenenfalls umsatzsteuerpflichtig für das komplette Entgelt – auch für die abgetretenen Entgelte. Die Umsatzsteuer dazu wird auf dem Gutschriftbeleg von Digistore24 ausgewiesen.

Belege über die Vergütung per Anspruchsabtretung

Der Gutschriftbeleg ist eine Gutschrift, die wir im Namen des Vendors an den Joint Venture-Partner erstellen. Wir können daher Gutschriftbelege nur mit der ausdrücklichen Einverständnis des Vendors in seinem Namen erstellen. Dieser Gutschriftbeleg ist, wenn wir ihn ausstellen sollen, dann sowohl für den Vendor als auch für seinen Joint Venture-Partner im Gutschriftsdokument verfügbar. In der Provisionsliste wird die Joint Venture-Partnerprovision ebenfalls kenntlich gemacht. 

Da der Vendor dem Joint Venture-Partner eine Leistung vergütet, muss für die Buchhaltung ein Beleg erstellt werden. 

Der Joint Venture-Partner könnte dazu eine Rechnung schreiben oder der Vendor händisch eine Gutschrift erstellen.

Digistore24 bietet an, dies zu automatisieren und den Gutschriftbeleg automatisch zu erstellen. Der Gutschriftbeleg für den Joint Venture-Partner ist dann Teil des PDF-Dokuments mit der Digistore24-Gutschrift. Als Vendor oder Joint Venture-Partner reichen Sie wie gewohnt das PDF bei Ihrem Buchhalter oder Steuerberater ein.

Aktualisiert am 13. Februar 2020

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel