Regulären Upsell-Verlauf einrichten

Beim regulären Upsell-Verlauf legst du im Conversion Cockpit innerhalb einer Baumstruktur eine fixe Reihenfolge für deinen Upsell-Verlauf fest, die während deines Verkaufsprozesses automatisch wiedergeben wird.

In diesem Artikel lernst du, wie du deinen regulären Upsell-Verlauf in nur vier Schritten erstellen kannst.

1. Upsell-Verlauf planen

Nimm dir zunächst ein Blatt Papier zur Hand und schreibe alle Produkte auf, die du in deinem Upsell-Verlauf anbieten möchtest. Weil es empfehlenswert ist, dass du innerhalb deines Upsell-Verlaufs zunächst mit günstigen Produkten beginnst und dann den Preis von Upsell zu Upsell steigerst, liste sie auch gleich in der richtigen Reihenfolge auf.

Zeichne nun deinen Upsell-Verlauf in einer Baumstruktur auf:
Auf dein Hauptprodukt folgt zunächst nur ein einziges Upsell-Produkt, dann gibt es für jedes weitere Produkt jeweils ein Upsell- und ein Downsell-Produkt. Du kannst maximal fünf Upsell-Schritte für deinen Upsell-Verlauf verwenden.

Denk daran, dass es sinnvoll ist, zunächst mit günstigeren Produkten zu starten und im Laufe deines Upsell-Verlaufs immer teurere Produkte als Upsells anzubieten.
Außerdem ist es nicht schlimm, wenn Produkte mehrmals in deinem Upsell-Verlauf vorkommen: In Schritt 4 dieser Anleitung werden wir dir zeigen, wie du Doppelkäufe in unserer Software deaktivieren kannst, sodass Kunden nicht das gleiche Produkt mehrmals angezeigt bekommen.
Bist du unsicher, an welcher Stelle deines Upsell-Verlaufs du deine Produkte platzieren möchtest, kannst du später die perfekte Positionierung mit Produkt-Split-Tests herausfinden.

2. Upsell-Seiten einrichten und konfigurieren

Für all deine Upsell-Produkte, die im Upsell-Verlauf vorkommen sollen, solltest du eine sogenannte Upsell-Seite erstellen.

Hauptmerkmal einer jeden Upsell-Seite sind die Buttons zur Kaufentscheidung:

  1. Der "Ja, kaufen"-Button​​​​
  2. Der "Nein, danke"-Button

Die Upsell-Seite deines ersten Upsell-Produkts wird nach dem Kauf des Hauptprodukts auf dem Bestellformular angezeigt. 
Immer wenn ein Kunde auf einen der Buttons zur Kaufentscheidung klickt, kommt er zur nächsten Upsell-Seite, bis du keine Upsell-Produkte mehr in deinem Upsell-Verlauf eingestellt hast. Ist er/sie am Ende deines Verlaufs angekommen, gelangt er standardmäßig auf die Upsell-Bestellbestätigungsseite von Digistore24.

Beispiel einer Upsell-Seite

Hast du die Upsell-Seiten erstellt, solltest du nur noch die Buttons so konfigurieren, dass automatisch auf das nächste Produkt weitergeleitet wird.
Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

Nur für WordPress: Per Digistore24-Plugin

Per JavaScript GET-Parameter auslesen

Per PHP GET-Parameter auslesen (Programmierkenntnisse benötigt)

Wenn du OneClickBusiness verwendest...

…folge bitte dieser Anleitung. Weil OneClickBusiness auf Digistore24 optimiert ist, funktionieren viele Teile dieser Anleitung automatisch und dir wird Aufwand erspart.

3. Upsell-Produkte in Digistore24 anlegen

Als nächsten Schritt solltest du jedes Produkt, das du in deinem Upsell-Verlauf verkaufen möchtest, zusätzlich zu deinem Hauptprodukt in Digistore24 anlegen.

Möchtest du das Produkt auch einzeln oder als Hauptprodukt verkaufen und nicht nur als Upsell-Produkt, ist es empfehlenswert, wenn du statt dieser Anleitung einen passenden Quick Start Guide zur Erstellung deines Produkts nutzt.

Upsell-Produkt erstellen

Zahlungsplan einstellen

Wenn dein Produkt kein 1-Click-Upsell ist, solltest du außerdem ein Bestellformular einrichten.
Um zu erfahren, was 1-Click-Upsells sind, klicke hier.

4. Regulären Upsell-Verlauf im Conversion Cockpit anlegen

Nun solltest du den Upsell-Verlauf im Conversion Cockpit deines Initialprodukts (= deinem Hauptprodukt, das den Upsell-Verlauf initiiert) anlegen.

Upsell-Verlauf anlegen

Nun hast du deinen Upsell-Verlauf fertiggestellt.
Sollten deine Kunde am Ende deines Upsell-Verlaufs angelangt sein, gelangen sie auf die Upsell-Bestätigungsseite von Digistore24, auf der automatisch alle gekauften Produkte angezeigt werden.

5. Optional: Eigene Upsell-Bestätigungsseite verwenden

Möchtest du deine eigene Upsell-Bestätigungsseite verwenden, gehe wie folgt vor:

Eigene Upsell-Bestätigungsseite verwenden

Möchtest du auf deiner eigenen Upsell-Bestätigungsseite Bestelldaten anzeigen lassen (z.B Produktnamen, Preis, etc.), sind Programmierkenntnisse erforderlich.

Du kannst deine Upsell-Bestätigungsseite so programmieren, dass folgende GET-Parameter aus der URL ausgelesen werden können.

Liste der GET-Parameter

Damit die GET-Parameter an die URL angehängt werden, solltest du folgende Einstellung im Conversion Cockpit vornehmen:

Bestelldaten an Upsell-Bestätigungsseite weitergeben

Aktualisiert am 11. März 2020

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel