Über die Conversion Cockpit-Statistiken

Das Conversion Cockpit ist eine Weltneuheit von Digistore24, die für alle Nutzer von Digistore24 kostenlos zur Verfügung steht.

Unter anderem hast du über das Conversion Cockpit die Möglichkeit, deinen Verkaufsfunnel mit detaillierten Statistiken zu optimieren.
Mit dem 24. September (=Launch des Conversion Cockpits) haben wir unser gesamtes Trackingsystem überarbeitet und verbessert. Dich erwarten dadurch neue interessante und hilfreiche Daten aber auch ausnahmslos korrekte und präzise gemessene Statistiken.
Da wir ein neues Tracking verwenden und auch neue Kennzahlen bereitstellen, kann es bei historischen Daten deiner Verkaufsprozesse (d.h. vor dem 24.9.2019) zu Abweichungen kommen.
Damit die Daten, die das Conversion Cockpit für dich dokumentiert und auswertet, auch tatsächlich korrekt sind, sollte der sogenannte Funneleinstieg immer über Digistore24 abgewickelt werden​​.

Was ist der "Funneleinstieg"​?

​Der Funneleinstieg ​ist der Beginn des Verkaufsprozess. In der Regel beginnt jeder Verkaufsprozess damit, dass ein Interessent deine Verkaufsseite per URL öffnet.

Du kannst den Besucher direkt auf die Verkaufsseite leiten. Wenn Digistore24 allerdings die Verkaufsseiten-Besucher zählen soll, solltest du entweder einen Promopixel auf deiner Verkaufsseite einbinden oder den Promolink verwenden. Dann zählt Digistore24 automatisch die Verkaufsseiten-Besucher.

Möglichkeiten zum Funneleinstieg

Welche Statistiken gibt es im Conversion-Cockpit?

Gesamtstatistiken

Conversion Rate-Übersicht

Produktstatistiken

Detail- und Split-Test-Statistiken

Häufige Fragen zu den Statistiken

"Ich sehe für mein Initialprodukt mehr Käufer als Besucher. Warum?"

"Meine Statistiken sind nicht korrekt/stimmen nicht mit meinen Informationen überein. Warum?"

"Ich habe Addons/Warenkorb-Produkte verkauft. Wo werden dazu meine Einnahmen angezeigt?"

"Mir werden nur die Einnahmen, die mit meiner Landeswährung bezahlt wurden, angezeigt, obwohl ich auch Einnahmen aus anderen Währungen erzielt habe. Warum?"


  1. Um mehrere Verkaufsseiten split-testen zu können, brauchst du einen Dienst, der dir eine URL zur Verfügung stellt, über die der Traffic automatisch aufgeteilt wird. Das übernimmt Digistore24 mit dem Promolink für dich: Auf der Redirect-Seite wird auf eine der im Split-Test eingestellten Verkaufsseiten weitergeleitet.

  2. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  3. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast - eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

  4. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  5. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.

    Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast - eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

  6. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  7. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast - eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

  8. Um mehrere Verkaufsseiten split-testen zu können, brauchst du einen Dienst, der dir eine URL zur Verfügung stellt, über die der Traffic automatisch aufgeteilt wird. Das übernimmt Digistore24 mit dem Promolink für dich: Auf der Redirect-Seite wird auf eine der im Split-Test eingestellten Verkaufsseiten weitergeleitet.

  9. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  10. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.

    Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.
    Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast – eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

  11. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  12. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.

    Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.
    Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast – eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

  13. ohne Gebühren, aber inkl. Rückgaben und Rücklastschriften und standardmäßig nur aus deiner Landeswährung (mehr dazu hier)

  14. Ein Beispiel: Nehmen wir zum besseren Verständnis an, dass du bis jetzt nur einen einzigen Verkauf hattest: Am 1. September hast du nämlich ein Abonnement-Produkt mit je 10€ monatlichen Zahlungen verkauft.

    Da die Zahlungen dem Bestelldatum zugewiesen werden, werden die 10€ der Abonnement-Zahlung jedes Monat zu den Einnahmen des 1. Septembers addiert. Am 1. November hat dein Kunde also bereits 3x 10€ gezahlt: Demnach hast du laut Statistiken am 1. September 30€ eingenommen.
    Für den 1. Oktober und für den 1. November, werden aber keine Einnahmen verzeichnet, obwohl du an diesem Tag Geld von deinem Kunden bekommen hast – eben, weil die Einnahmen zum Bestelldatum zugewiesen werden und nicht dem Zahlungseingang.

Aktualisiert am 5. Juni 2020

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel