Zahlungsabwicklung einrichten

1. Verfügbare Bezahlmethoden bei Digistore24

Grundsätzlich bieten wir als Bezahlmethoden Einmalzahlungen, Ratenzahlungen und Abonnements an. Es gibt jedoch Einschränkungen, die wir Ihnen im Folgenden zeigen:

Kunden aus Deutschland und Österreich

Einmalzahlungen für Kunden aus Deutschland und Österreich sind möglich per:

  • Paypal
  • ​Sofort./Klarna.
  • Vorkasse
  • Kreditkarte
  • Lastschrift (nur bis zu einer Grenze von 500 €)

Ratenzahlungen und Abonnements für Kunden aus Deutschland und Österreich sind ausschließlich möglich per:

  • Paypal
  • Kreditkarte
  • Lastschrift (nur bis zu einer Grenze von 500 €)

Bei Kunden aus Deutschland ist Lastschrift die beliebteste Zahlungsart. Beachten Sie bitte, dass die Obergrenze für Lastschriften bei 500 € liegt. Auf die Lastschrift folgen die Bezahlmethoden Paypal und Kreditkarte mit Anteilen von jeweils ca. 25-30 %.

Kunden aus dem Ausland (Ausnahme Österreich – siehe oben)

Einmalzahlungen für Kunden aus dem Ausland sind möglich per:

  • Paypal
  • Vorkasse
  • ​Sofort./Klarna.
  • Kreditkarte

Ratenzahlungen und Abonnements für Kunden aus dem Ausland sind ausschließlich möglich per:

  • Paypal
  • Kreditkarte

Wie Sie sehen, ist das Elektronische Lastschriftverfahren (ELV) nur bei Bankkonten aus Deutschland und Österreich möglich!

Bei Kunden aus Ländern, in denen kein Lastschriftverfahren möglich ist, werden entsprechend keine ELV-Zahlungen als Auswahloption auf dem Bestellformular angezeigt. Um die ELV-Zahlung nutzen zu können, müssen Ihre Kunden ein Konto in Deutschland oder Österreich besitzen.

Sonderfall: Beispiel eines Schweizer Kunden, der ein Konto in Deutschland oder Österreich besitzt

Wenn ein Kunde aus der Schweiz Ihr Bestellformular aufruft, wird er keine Auswahlmöglichkeit für eine Zahlung per Lastschrift entdecken können. Wie oben beschrieben, ist das Lastschriftverfahren für Kunden aus dem Ausland nicht möglich.

Sollte Ihr Kunde jedoch ein Konto in Österreich oder Deutschland besitzen, kann er das Lastschriftverfahren über dieses Konto laufen lassen. Dazu müssen Sie als Vendor die Anschrift des Kunden auf dem Bestellformular abfragen. Dort wählt Ihr Schweizer Kunde dann als Land Deutschland oder Österreich aus, wodurch das Lastschriftverfahren möglich ist.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Anschrift des Kunden auf dem Bestellformular abfragen

Achtung:

Bei der Änderung des Herkunftslandes ändert sich natürlich auch die Mehrwertsteuer, da diese vom Herkunftsland abhängig ist.

2. Bezahlmethoden für Ihr Produkt festlegen

Sie können in den Produktdetails festlegen, welche Bezahlmethoden Ihre Kunden auswählen können.

Bitte bedenken Sie dabei, dass das Lastschriftverfahren außerhalb von Deutschland und Österreich nicht verfügbar ist. Folglich wird es bei Kunden aus dem Ausland nicht als Auswahlmöglichkeit auf dem Bestellformular angeboten, auch wenn Sie es als Bezahlmethode in den Produktdetails ausgewählt haben.

Schritt-für-Schritt Anleitung

3. Die verschiedenen Zahlungspläne bei Digistore24

Sie können bei Digistore24 Einmalzahlungen, Ratenzahlungen und/oder Abozahlungen (Abonnement) als Zahlungspläne einrichten. Für ein Produkt können Sie gleichzeitig mehrere Zahlungspläne (und zusätzlich mehrere Varianten) auf dem Bestellformular anbieten.

  • Einmalzahlungen
  • Hier wird der komplette Produktpreis mit einer einzigen Zahlung abgegolten.

  • Ratenzahlungen
    Hierbei wird nicht der komplette Produktpreis auf einmal abgegolten, sondern in Raten bezahlt. Sie können die Ratenanzahl, die Ratenhöhe und die Zeitintervalle, in denen die Raten abgebucht werden, individuell bestimmen. Darüber hinaus können Sie mehrere Ratenzahlungsweisen auf einem Bestellformular anbieten.
  • Abonnement (Abo)
  • Dieser Bezahltyp hat prinzipiell eine unbegrenzte Laufzeit und kann jederzeit gekündigt werden. Der Kunde hat dann noch so lange Zugang zum Produkt, bis der bereits gezahlte Zeitraum abgelaufen ist, also die nächste Abbuchung erfolgen würde. Wie bei den Ratenzahlungen auch können Sie die Ratenanzahl, die Ratenhöhe und die Zeitintervalle, in denen die Raten abgebucht werden, individuell bestimmen.

    Wichtig: Denken Sie unbedingt daran – wie im nächsten Abschnitt beschrieben – einen Zahlungsplan für Ihr Aboprodukt einzurichten. Andernfalls erstellt Digistore24 hierfür einen Standard-Zahlungsplan in Höhe von 37 € brutto.

4. Zahlungspläne einrichten

​Die folgenden ersten Schritte sind bei allen drei Zahlungsplänen (Einmalzahlung, Ratenzahlung, Abozahlung (Abonnement)) dieselben:​

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Die ersten Schritte bei jedem Zahlungsplan 

Wichtig!

Bevor Sie einen neuen Zahlungsplan anlegen: Scrollen Sie nach unten zur Liste der Zahlungspläne und löschen Sie den Standard-Zahlungsplan von Digistore24 mit einem Klick auf das X-Icon . Alternativ können Sie den Zahlungsplan bearbeiten, indem Sie auf das Stift-Icon   klicken.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Einmalzahlungen einrichten

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Ratenzahlung oder Abozahlung (Abonnement) einrichten

Manuelles Rebilling:

Als Vendor können Sie in den Transaktionsdetails (unter Berichte > Transaktionen) selbständig die wiederkehrenden Zahlungen, also Abo- und Ratenzahlungen, per Button stoppen und auch wieder starten.

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass Ihnen, wenn Sie mehrere Zahlungspläne und somit mehrere Preise haben (Ratenzahlungsprodukte sind in der Regel teurer), auf dem Marktplatz ein Durchschnittspreis angezeigt wird, wenn Sie keinen Wert im Feld Angezeigter Verkaufspreis in den Einstellungen Ihres Marktplatzeintrags eingetragen haben. Um dort einen Verkaufspreis anzugeben, gehen Sie in der Vendor-Ansicht auf Marktplatz > Marktplatzeinträge bearbeiten, wo Sie auf das Stift-Icon  des entsprechenden Eintrags klicken und die Option Verkaufspreis selbst angeben aktivieren.

5. Den korrekten Preis für Ihr Produkt bei Digistore24 angeben

Wenn Sie Ihre Zahlungspläne erstellen, können Sie entweder Nettopreise oder Bruttopreise angeben.

Wählen Sie wie im folgenden Bild bei Alle Preise sind ... die Option Nettopreise, sind Ihr Anteil und die Provisionen Ihrer Affiliates fix. Die Mehrwertsteuer wird – abhängig von Käuferland und Produktart – aufgeschlagen. Da unterschiedliche Käuferländer verschiedene Mehrwertsteuersätze haben, bezahlen die Kunden je nach Käuferland unterschiedliche Endpreise.

Wenn Sie hingegen wie im folgenden Bild Bruttopreise wählen, haben Sie einen festen Endpreis, der für alle Kunden – unabhängig von Käuferland und Produktart – gleich ist. Hier sind es Ihr Anteil und die Provisionen Ihrer Affiliates, die variieren, da der Mehrwertsteueranteil unterschiedlich hoch ist und noch vor der Provisions-Ausschüttung vom Brutto-Endbetrag abgezogen wird.

Im Feld darunter, bei MwSt. auf Bestellformular ausweisen, können Sie festlegen, ob Sie den Mehrwertsteueranteil auf dem Bestellformular anzeigen lassen wollen oder nicht. Wenn Sie Ja wählen, werden auf dem Bestellformular der Nettopreis, die Mehrwertsteuersumme und der Bruttoendpreis angezeigt. Wählen Sie Nein, so wird auf dem Bestellformular der Bruttoendpreis mit der Bemerkung „Preis inklusive gesetzlicher länderabhängiger Mehrwertsteuer“ angezeigt.

Hinweis zu Nettokäufen:

Prinzipiell erfolgt die Erhebung der Mehrwertsteuer entsprechend dem geltenden EU-Recht, insbesondere der neuen Gesetzgebung seit dem 01.01.2015, die im Wesentlichen besagt, dass die Mehrwertsteuer des EU-Käuferlandes an das jeweilige EU-Käuferland abgeführt werden muss. Wenn Sie also Nettopreise einstellen, wird zwar ein Nettopreis angezeigt, aber auch die Mehrwertsteuer wird angezeigt und erhoben. In Fällen, in denen keine Mehrwertsteuer zu zahlen ist, wie zum Beispiel bei Käufern von digitalen Produkten aus Nicht-EU-Ländern, wird keine Mehrwertsteuer erhoben. Wenn Sie Bruttopreise oder Nettopreise ohne expliziten Mehrwertsteuerausweis auf Ihrem Bestellformular angegeben haben, erscheint immer die Bemerkung „Preis inklusive gesetzlicher länderabhängiger Mehrwertsteuer“. Sollte die Mehrwertsteuer 0 € betragen, so ist auch dies auf länderabhängiger Basis erfolgt. Diese Bemerkung behält ihre Gültigkeit und wird deswegen auch angezeigt.

Aktualisiert am 17. Juli 2018

War dieser Artikel hilfreich?

Relevante Artikel